Über uns

Alles über Synthesizer – Wir suchen den Megasynth!

Bei Megasynth steht nur eines im Vordergrund: der Synthesizer. Es gibt viele Webseiten, die sich mit allein Facetten der Musik beschäftigen. wir konzentrieren uns ausschließlich nur auf den Synthesizer, egal ob analog, digital oder hybrid. Egal ob Software-Synthesizer oder Hardware-Synthesizer. Egal ob modularer oder Einsteiger-Synthesizer.

 

Gerald Dellmann und Nikolai Kaeßmann begeben sich auf dieser Webseite auf die Suche nach dem besten Synthesizer überhaupt. Gerald kann auf eine jahrzehntelange Karriere im Synthesizer-Bereich zurückblicken. Er spielte in den 70ern in der legendären Prog-Rock-Band „Satin Whale“ und ihren Nachfolgern. Als Experte schrieb er für das Magazin Fachblatt den ersten deutschsprachigen Test des Arp Odyssey und gründete in den 80ern das Magazin Keyboards, dessen Leiter und Herausgeber er für viele Jahre war. Ihm geht es bei seiner Suche um den Synthesizer als Klangerzeuger selbst. Hält er, was sein Marketing verspricht? Kann er vielleicht sogar mehr?

Nikolai durfte in den 90ern die Geschichte der Clubmusik ein ganz kleines bisschen mitschreiben und produziert seitdem nahezu ausschließlich elektronisch – natürlich mit Synthesizern.

Ihm geht es bei einem Synthesizer darum, ob sich mit ihm auch ein Song oder Track produzieren lässt. Der Synthesizer ist für ihn das erste Mittel zum Zweck, aber sein Sound soll vor allem seine Melodien transportieren können und muss sich in eine Produktion einfügen.

Was erwartet Megasynth von einem guten Synthesizer?

Uns geht es bei Synthesizern aber vor allem um den praktischen Nutzen. Was interessiert uns, ob 17 LFOs und 350 Modulationsziele hat, wenn man erst auf irgendeiner Sub-sub-Menüseite eines viel zu kleinen Displays etwas einstellen kann? Mit einem Megasynth muss man vernünftig arbeiten können!

Und klingen muss ein Synthesizer, der ein Megasynth sein will.! Doch gibt es guten und schlechten Klang? Oder müssen wir lieber hören, was man mit einem Sound anstellen kann? Was für den einen Fett ist, ist für den anderen in einer Produktion vielleicht viel zu viel. Und was für den einen total dünn ist, eignet sich für den anderen für wunderschön im Raum fliegende Arpeggios. Auch hier gilt für uns der pragmatische Ansatz: Wir müssen damit etwas anfangen können!

Einer der Urväter der Synthesizer
Bob Moog: Die Synthesizer-Legende

Und von diesen Ansätzen bei der Suche nach dem besten Synthesizer soll diese Seite mit ihren Testberichten, Workshops, News und Features leben. Zusätzlich werden verschiedene Gastautoren unsere Diskussion immer wieder mit ihrer Meinung in eine andere Richtung schubsen. Und wir freuen uns auch über Kommentare unserer User, die wir auffordern, uns ihre Sicht der Dinge mitzuteilen.

Ach ja: Drumcomputer, Sequenzer und andere „Helferlein“, die zur Synthesizerwelt gehören, werden hier selbstverständlich auch nicht fehlen.

Begleitet uns auf der Suche nach dem besten Synthesizer der Welt, dem „Megasynth“ – viel Spaß dabei!

Mit dem Artikel „Die 10 wegweisendsten Synthesizer“ haben wir schonmal mit der Suche begonnen.